Wer sind wir?

Die Missionare Identes sind eine spa­nische Ordensgemeinschaft. Sie wur­de 1959 von Fernando Rielo ge­grün­det, um nach dem Evangelium zu leben, ent­sprech­end den Worten Jesu „Seid heilig, wie eurer Vater im Himmel heilig ist.“ (Mt 5,48). Die Missionare Identes sind in über 50 Ländern tätig. In Deutschland sind wir in Frankfurt/Oder und Berlin vertreten. Wir bieten u.a. Vor­be­reitungs- und Nachbe­rei­tungs­semi­nare für den Freiwilligen­dienst an. Es geht nicht darum, den Armen davon zu geben, von dem wir zu viel haben, sondern ihnen einen Platz in unserem Leben zu geben. Wir müssen den Mut haben, zu erkennen, dass das soziale Problem weder durch Weihnachtsbäume gelöst wird, noch dass die Hungersnot mit Kollekten behoben werden kann. Die Armen, die Kranken, die Verfolgten haben eine tiefe Sehnsucht danach, Mensch zu sein wie wir auch, mit dem Recht zu leben und mit der Pflicht zu hoffen.

Zu unserem Freiwilligendienst

Welche Länder?

  • Südamerika: Ecuador, Bolivien, Peru
  • Afrika: Kamerun
  • Asien: Indien

Welche Projekte?

Südamerika: Spanisch/Englisch
  • Unterricht an Schulen für Kinder und Jugendliche
  • Arbeit in Projekten der Gemein­schaft
  • Betreuung und Beschäftigung mit Straßenkindern
Afrika: Französisch
  • Medizinische Betreuung von Pa­tien­ten
  • Durchführung von Schul­ung­en/Mitarbeit Hochschul­pastor­al
  • Vorbereitung kultureller Akti­vi­täten in der Gemeinde
Asien: Englisch
  • Unterricht für junge Erwachsene (Englisch/Deutsch)
  • Durchführung von Schulungen
  • Arbeit in Projekten der Gemein­schaft
Die Unterbringung erfolgt im Haus der Ge­mein­schaft oder in Familien.

Wie kannst du dich vorbereiten?

Vorbereitungszeit: ca. 6-9 Monate
Dauer des Frei­willigen­dienst: mind. 2 Monate bis zu einem Jahr
Die Unterkunft und Essen sind frei. Alle anderen Kosten (Reisekosten, Im­pfungen) müssen selbst übernom­men werden. Eine Vergütung während des Dienstes ist nicht vorgesehen. 

Voraussetzungen:

  • Sprach­kenntnisse je nach Land (Englisch/Spanisch/Französisch)
  • Erfahrungen imProjektbereich oderSozial-und Bildungssektor
  • regelmäßige Teilnahme an den monatlichen Vorbereitungs­semi­naren und an den tur­nus­mäßig statt­findenden Vorbereitungs­wo­ch­en­enden
Auf den folgenden Linkseiten findest du Hinweise auf unseren Freiwilligendienst auf anderen Webseiten: Artikel (S. 6)